Ablauf der Operation

Ihr Augenarzt hat Ihnen mitgeteilt, dass Sie eine ambulante Augenoperation durchführen lassen müssen. Telefonisch wird ein Termin zur Voruntersuchung vereinbart.

 

Am Tag der Voruntersuchung werden zunächst durch speziell ausgebildetes Personal einige technische Untersuchungen durchgeführt. Im Anschluss daran wird der Operateur eine gründliche augenärztliche Untersuchung mit nachfolgender ausführlicher Beratung vornehmen.

 

Anhand von vorbereiteten Aufklärungsbögen wird Ihnen der Ablauf und die technischen Möglichkeiten der Operation erklärt. Der Narkosearzt wird Sie dann über die verschiedenen Möglichkeiten der Narkose aufklären und mit Ihnen die für Sie geeignetste Methode auswählen. Danach wird der Operationstermin vereinbart.

 

Operationstag

Am Tag der Operation werden Sie von unserem Fachpersonal für die Operation vorbereitet. Danach begleitet Sie eine Narkoseschwester in den Vorbereitungsraum des Operationssaales. Der Narkosearzt bereitet Sie für den Eingriff vor und leitet die Narkose ein. Nach durchgeführter Operation kommen Sie in den Aufwachraum von dem aus Sie nach einer gewissen Erholungszeit wieder in den Raum der Anmeldung begleitet werden.

 

Der Gesamtaufenthalt in der Klinik beträgt ca. 2 bis 2,5 Stunden. Am Tag nach der Operation wird Ihr Hausaugenarzt die erste postoperative Kontrolle durchführen und die weitere Behandlung vornehmen.